Jetzt fragst du dich sicherlich: “Aber ist nicht der Inhalt des Buches der wichtigste Teil?”

Damit hast du natürlich vollkommen recht. Das Problem ist aber, dass dein (potenzieller) Leser diesen Inhalt ja noch nicht kennt, ohne das Buch gelesen zu haben. Damit der Leser das Buch liest, muss er es erstmal kaufen. Bevor er das Buch allerdings kauft, muss der Leser erstmal darauf aufmerksam werden. Und das funktioniert in den meisten Fällen nur mit einem einzigartigem Cover.

Stell dir mal Folgendes vor:

Du gehst durch eine Buchhandlung. Nicht etwa, weil du nach deinem Lieblingsautor suchst, sondern weil du einfach mal ein bisschen schauen willst, was es so gibt.

Nun gehst du an langweilig aussehenden Büchern vorbei. Weißes oder schwarzes Cover mit einfacher roter Schrift und einem schlecht eingefügten, verpixelten Bild. Was tust du? Du ignorierst diese Bücher, weil der erste Eindruck schon schlecht ist. Das Buch wird dir aber nicht hinterherlaufen und der Autor wird es vermutlich niemals verkaufen.

Dann gehst du weiter.. und siehst ein wunderschön erstelltes Cover mit einer überzeugenden Schrift und anschaulichen Grafiken. Was passiert jetzt? Du nimmst das Buch in die Hand und schaust es dir genauer an.

Und genau dafür ist dein Cover da!

Es soll Aufmerksamkeit beim Leser wecken, ihn zum Buch “ziehen” und ihn einfach nur dazu bringen, sich das Buch genauer anzuschauen.

So hart es sich auch anhört: Viele Autoren denken, dass ihr selbsterstelltes Cover, was sie mit einem kostenlosen Standardprogramm erstellt haben, gut aussieht.

Wir, als Autoren, haben das Buch zwar geschrieben, aber wir sollen es nicht kaufen. Und genau das ist der Fehler. Die Meinung des Autors bzgl. des Covers ist vollkommen irrelevant. Die Meinung des Kunden zählt, denn er soll das Buch schließlich kaufen. Gefällt ihm das Cover nicht, wird es nicht gekauft.

Wir als Designagentur für Autoren wissen, worauf es beim professionellen Cover Design für Bücher ankommt. Wenn sich ein Buch nicht verkauft, ist der erste Punkt, den wir checken, ob das Cover gut ist. In 85% der Fälle ist es das nicht.

Self-Publishing ist eine tolle Sache, aber heißt nicht, dass du ALLES selbst machen musst. Vor allem nicht etwas, was wir viel besser können – und das versprechen wir dir.

Wenn auch du ein überzeugendes Cover haben möchtest, um mehr Kunden anzusprechen, kontaktiere uns einfach über folgenden Link und wir freuen uns, dir ein professionelles Cover zu erstellen.

UNVERBINDLICH KONTAKT AUFNEHMEN