Egal, ob du schon eine Autoren Homepage hast oder nicht – diese 4 Dinge sollte jede Webseite haben.

Sie sollte responsiv sein

Das heißt, dass deine Webseite sowohl auf Desktop, Tablet und Smartphone perfekt aussehen sollte. Oftmals schleichen sich kleine Fehler ein wie z.B. dass Bilder über den Rand der Webseite hinausgehen oder nicht richtig angezeigt werden.

Diese Fehler lassen sich manchmal nur dadurch lösen, dass bestimmte Bereiche auf manchen Geräten ausgeblendet werden und durch optimierte Versionen ersetzt werden.

Viele von uns surfen mit Tablet oder Smartphone im Internet. Wenn da eine Seite nicht richtig dargestellt wird, verlassen wir diese Seite ganz schnell wieder. Das bedeutet gleichzeitig, dass du einen potenziellen Kunden bzw. Leser verlierst. Nicht weil er dein Buch nicht mag, sondern wegen eines technischen Fehlers.

Also: Eine gute Webseite für Autoren = eine responsive Webseite.

SSL-Zertifikat

Was ist das denn?

Ein SSL-Zertifikat bestätigt einfach die sichere Datenübertragung zwischen dem Besucher und der Webseite. Vor allem, wenn du Daten übermittelst, ist ein SSL-Zertifikat wichtig.

Webseitenbesucher vertrauen Webseiten mit SSL-Zertifikat einfach deutlich mehr. Sie fühlen sich sicherer und die Webseite wirkt professioneller.

Normalerweise würden wir sagen, dass es heutzutage schon Standard ist, ein SSL-Zertifikat zu haben. Dennoch sieht man immer wieder Webseiten ohne SSL. Oftmals sind diese Webseiten dann gar nicht aufrufbar, was natürlich der Worst Case für jeden Autor ist.

Ein Newsletter für Autoren

Du hast Besucher auf deiner Webseite, aber noch keinen Newsletter?

Damit verlierst du nicht nur Fans, sondern zwangsläufig auch Geld.

Gerade im Fiction Bereich ist es doch so, dass wir gerne die Bücher eines (oder einiger weniger) Autoren lesen. Das heißt: Wir sind Fans. Und Fans wollen wissen, wann sie endlich wieder neue Bücher ihres Lieblingsautors lesen können.

Den Fans keinen Newsletter anzubieten, in dem sie die neusten News rund um dich und deine Bücher erfahren, ist ein großer Fehler.

Klar, Instagram und Facebook sind auch gute Möglichkeiten, aber trotzdem ist Email Marketing für Autoren ein immer noch wichtiger Teil des Marketings. Eine Email lässt sich viel persönlicher gestalten, als ein Post auf Instagram.

Außerdem ist klar ersichtlich, wer zu welchem Zeitpunkt deine Email geöffnet hat und auf bestimmte Links geklickt hat – Technik macht’s möglich!

SEO

Natürlich ist der Optimalfall der Folgende: Der Leser kauft dein Buch und geht dann auf deine Webseite.

Gerade im Non-Fiction Bereich macht es aber auch durchaus Sinn, eine Webseite zum Generieren von neuen Lesern zu verwenden bzw. sie wenigstens etwas dahingehend zu optimieren.

Damit du bei Google gefunden wirst, sollte deine Webseite für Suchmaschinen optimiert sein. Wenn du z.B. einen Blog auf deiner Autoren Homepage anbietest, dann musst du dafür sorgen, dass Google erkennt, worum es geht. Durch das Einsetzen von bestimmten Wörtern, einem guten Lesefluss und die Beachtung anderer bestimmter Aspekte, kann man seine Autorenseite für Google und andere Suchmaschinen optimieren.

Leider schreiben viele Autoren zwar Texte für ihre Webseite, aber schenken der Suchmaschinenoptimierung zu wenig Aufmerksamkeit. Das endet dann in einer Webseite, die überhaupt nichts bringt, da sie keine Besucher hat.

Wie du als Autor ansonsten noch mehr Besucher auf deine Webseite bekommst, erfährst du in einer kostenlosen Beratung.

Nimm jetzt Kontakt mit uns auf, damit wir dir bei deiner Präsentation als Autor helfen können.

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen